Heidi Cohen erklärt, warum es sich lohnt, sowohl eigenen neuen Content zu produzieren als auch bestehende Inhalte wiederzuverwerten

Welche Content-Strategie wirkt besser: Mehrfachverwertung oder immer neue Inhalte liefern?

New Content vs. enhanced exisitng Content

Die Fülle an täglichem Content lässt nicht nach: Im Gegenteil, es wird immer mehr auf diversen Blogs sowie in den verschiedenen Social Media-Kanälen gepostet, um möglichst viele Menschen auf sich aufmerksam zu machen und so mehr Traffic für die eigene Website zu erzeugen. Tag für Tag immer neue Inhalte zu erstellen, die natürlich auch noch informativ, hilfreich und unterhaltend sind, ist demnach eine große Herausforderung für jeden Content Marketer. Nicht zuletzt werden dazu oftmals Nacht- und Wochenendschichten eingelegt, um im Wettbewerb mithalten zu können. Doch muss es für eine wirksame Content Marketing-Strategie immer neuer, eigener Inhalt sein? Oder erreicht man sein Ziel auch durch Mehrfachverwertung, das durchaus Zeit, Ressourcen und Geld (ja, Geld!) sparen kann.

Dankenswerterweise hat sich Heidi Cohen, eine angesehene Expertin im
Content Marketing, diesem Thema gewidmet. Sie gibt uns einen Überblick zu den Vor- und Nachteilen sowie Stärken und Schwächen der zwei Ansätze und zeigt zudem, wann sich welcher von beiden lohnt. Ihr Fazit: Die Mischung ist der Schlüssel für eine effektive Content-Strategie, aber es sollte immer genau abgewägt werden, wann Sie welche Art von Inhalt an Ihre Zielgruppe ausspielen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren