Wie gerade kleine und mittelständische Unternehmen wirksames Social Media-Marketing betreiben und dabei Ressourcen optimal einsetzen

3 Tipps für kosten-und zeiteffizientes Social Media

Für Social Media genauso wie für Content Marketing sind nicht zwangsläufig große Budgets nötig. Was Sie jedoch in jedem Fall benötigen ist ein Plan. Mit diesem legen Sie fest, welche Ziele Sie mit welchen vorhandenen Ressourcen erreichen wollen. Häufig sind die geplanten Ergebnisse ambitioniert, gleichzeitig die zu Verfügung stehenden Investitionen eher gering.

Selbst bei dieser Ausgangssituation, wie Sie besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorkommt, ist effektives Social Media-Marketing möglich. Wie, das weiß Olga Bedrina auf business2community.com. Sie gibt 3 Tipps, mit denen Sie Ihre Maßnahmen in den sozialen Netzwerken verbessern und so Zeit sowie Geld sparen.

Tipp 1: Konzentrieren Sie sich auf Ihre relevantesten Netzwerke!

Die bloße Anzahl an Social Media-Kanälen stellt oft eine große Herausforderungen für Unternehmen dar, denn: Welche von den bestehenden und neuen Netzwerken sind relevant für das eigene Geschäft? Statt nämlich alle sozialen Medien mit Inhalten zu bespielen, sollten Sie sich auf diejenigen konzentrieren, wo Sie Ihre Zielgruppe treffen. Sie müssen also wissen, welche Kanäle für Ihre Nutzer wichtig sind und dort dann mit einem Account vertreten sein.

Das heißt: Fokussieren Sie Ihre Aktivitäten lieber auf wenige, dafür aber auf die relevanten Netzwerke!

Tipp 2: Bieten Sie nur Content mit Nutzwert an!

Natürlich stehen Sie auf jedem Social Network in Konkurrenz mit vielen anderen Anbietern und Inhalten. Deswegen rät Olga dazu, bereits von Beginn an sich durch qualitativ hochwertigen und hilfreichen Content zu positionieren. Nur so haben Sie gute Chancen, sich vom Wettbewerb abzuheben und Reichweite in Form von Fans oder sogar Traffic zu erzeugen.

Dabei sollten Sie Ihren Inhalt auf die Besonderheiten der Social Media-Plattformen anpassen und einen Mix verschiedener Content-Formate liefern.

Tipp 3: Verwenden Sie Tools für einzelne Arbeitsschritte!

Ihr Social Media-Marketing erfordert viele einzelne Arbeitsschritte, die Sie durch diverse Tools “beschleunigen” und vereinfachen können. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie im ersten Schritt Ihre Strategie und besonders die Ziele definiert haben. Schließlich leiten sich davon alle weiteren Maßnahmen ab.

Nachdem Sie die relevanten Social Media-Kanäle für Ihre Zielgruppe analysiert haben, benötigen Sie Content. Da gerade visuelle Inhalte in den sozialen Medien gefragt sind, können Sie mit Hilfe kostenloser Anwendungen wie Canva oder
Piktochart schnell und einfach selbst z.B. Grafiken gestalten.

Bei der Verbreitung von Content über alle Ihre Netzwerke hilft Ihnen Hootsuite oder Buffer.

Klein anfangen

Olgas Tipps zeigen deutlich, dass es bei erfolgreichem Social Media-Marketing vor allem auf eines ankommt: Sie müssen wissen, wo Sie Ihre Nutzer treffen und dort präsent sein. Fangen Sie also lieber “klein an” statt unnötige Kapazitäten in Anstrengungen für Plattformen zu investieren, die unwichtig für Ihre Zielgruppen sind.

Das könnte Sie auch interessieren