Die Top 5 Content Marketing-Posts dieser Woche von Communicate and Sell exklusiv für Sie kuratiert!

Content Marketing Weekly

Jede Woche kuratiert das Team von Communicate And Sell für Sie exklusiv die Top 5 Content Marketing-Posts aus dem Internet. Top 5 heißt: Die 5 Posts zum Thema
Content Marketing mit den meisten Shares auf Twitter, Facebook, LinkedIn, Google+ und Pinterest. Diese Artikel sind in der Woche von Content Marketern auf der ganzen Welt in diesen Social Networks am meisten geteilt und verbreitet worden. Erfahren Sie, was die Community bewegt, welche Themen auf der Agenda stehen und verpassen Sie nicht die angesagtesten Tipps und Tricks der Content Marketing-Profis! Der Content Marketing Weekly liefert Ihnen diese Informationen in knapper Form jeden Freitag.

Platz 1 (3.100 Total Shares):

Pavithra Mohan: “Mark Zuckerberg: Soon, The Majority Of Content We Consume Will Be Video”

Pavithra Mohan berichtet auf fastcompany.com, welcher Trend uns laut Mark Zuckerberg erwartet. Denn im Rahmen des Barcelona Mobile World Congress’ erklärt der Gründer von Facebook, wo seiner Meinung nach die Reise in der Content-Produktion hingeht: Videos werden in Zukunft der Inhalt sein, der von den Usern am liebsten und meisten konsumiert wird. Kein Wunder also, dass Facebook bereits seine Strategie auf diese Content-Form ausgerichtet hat und damit im Bereich von
YouTube eindringt. Es lohnt sich also daher, hier Marks Keynote zu lesen – vielleicht können Sie etwas für Ihre eigene Content Marketing-Strategie herausziehen.

Platz 2 (2.300 Total Shares):

Ann Rockley: “Why You Need Two Types of Content Strategist”

Ann Rockly vom Content Marketing Institute widmet sich einem Thema, das sehr wahrscheinlich bei vielem im Content Marketing so nicht bedacht wird: Natürlich wissen Sie, dass es Aufgabe jedes Content Maketers ist, hilfreichen Content auf Grundlage von Zielgruppenanalysen zu erstellen. Und natürlich ist es auch klar, dass für den Erfolg nicht nur die Inhalte, sondern ebenso technische Komponenten ausschlaggebend sind. Diese beeinflussen die Sichtbarkeit, die Usability und damit auch Ihre Conversions. Aber wissen Sie auch, warum es sinnvoll ist, hier zwei verschiedene Strategen einzusetzen? Ann erklärt es uns. Lesen Sie daher hier, welcher Unterschied zwischen dem sogenannten Front-End und der Back-End-Stratege besteht und wie beide sich ergänzen.

Platz 3 (1.900 Total Shares):

Demian Farnworth: “What Is a Content Marketing Strategy?”

Demian Farnworth beantwortet auf coppyblogger.com die Frage, warum jeder, egal ob One-Man/Woman-Show, KMU oder Konzern, unbedingt eine fixierte
Content Marketing-Strategie benötigt. Und er macht noch mehr: Demian gibt eine Anleitung, wie eine Strategie erarbeitet werden kann und welche Fallstricke zu vermeiden sind. Denn eines klar: Sie wollen mit Content Marketing Geld verdienen und nur ein klar skizzierter Plan hilft Ihnen, Zeit und Geld sinnvoll einzusetzen. Lesen Sie also hier wie Sie Schritt-für-Schritt eine wirksame Strategie erstellen.

Platz 4 (1.800 Total Shares):

Ross Simmonds: “4 Little-Known Tools to Curate and Publish Content”

Ross Simmonds widmet sich auf socialmediaexaminer.com der gerade viel beachteten Content-Kuratierung. Schließlich nimmt die Fülle an Inhalten zu, statt ab. Und bei dem Versuch, täglich eigenen, frischen Content zu liefern, stößt jeder Maketer früher oder später an seine Grenzen. Deshalb bietet hier die Kuratierung eine gute Abhilfe, um seine Reichweite auszubauen. Und wo finden Sie den meisten und aktuellsten Content? In den sozialen Medien. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, sich auf Social Media nach hilfreichen Inhalten auf die Suche zu machen. Ross gibt uns freundlicherweise 4 Tools mit auf dem Weg, die uns die Arbeit erleichtern. Diese finden Sie hier.

Platz 5 (1.400 Total Shares):

Jay Baer: “Why Haters Are the Petri Dish of Great Content Marketing”

Content Marketing-Profi Jay Baer landet auf Platz fünf unserer Top-Liste und zwar mit einem Thema, mit dem viele Unternehmen eher stiefbrüderlich umgehen: Negatives Feedback von Kunden. Dabei birgt der direkte Dialog mit der
Zielgruppe ein großes Potenzial, denn so kann der Content auf die Bedürfnisse angepasst und letztlich die Conversions erhöht werden. Und wodurch lernt man seine Fehler besser kennen, als durch Kritik? Wie Sie diese  also in Ihrer Content Marketing-Strategie einbauen können, zeigt Ihnen Jay hier!

In diesem Sinne: Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Ihr Communicate And Sell-Team

Das könnte Sie auch interessieren