Lisa Murrton Beets zeigt, was Sie aus der aktuellen Studie des CMIs für Ihr Content Marketing lernen können

Was Ihnen die B2B Content Marketing Research 2017 verrät

Content Research

Wie es anderen Unternehmen in der Branchen ergeht, ist immer interessant zu wissen. So bekommen Sie einen guten Überblicj, wo Sie im Wettbewerbsumfeld stehen. Und natürlich können Sie wertvolle Hinweise erhalten, was Sie bei Ihrer eigenen Content Marketing-Strategie verbessern können.

Solche hilfreiche Informationen liefert die jährliche B2B Content Marketing Research 2017 vom Content Marketing Institute. Und statt die gesamten Ergebnisse selbst durchzuarbeiten und wichtiges zu markieren (wozu sich diese Studie natürlich auf jeden Fall lohnt!), hat Lisa Murrton Beets freundlicherweise 5 der wichtigsten Erkenntnisse für uns zusammengefasst:

Info 1: Top Einflussfaktoren für erfolgreiches Content Marketing

Mehr als die Hälfte, nämlich 62 % geben in der Umfrage an, dass Ihr Content Marketing-Erfolg im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. Interessant ist natürlich zu wissen, welche Faktoren hierbei ausschlaggebend waren. Und auch dazu liefert die Studie Antworten: Die Content-Produktion genauso wie die Entwicklung und Dokumentation tragen stark zum positiven Gesamtergebnis  in den Unternehmen bei. In Hinblick auf den Prozess der Content-Erstellung geht es insbesondere um die Sicherstellung von qualitativen Inhalten.

Learning: Für Sie bedeutet das: Prüfen Sie bei Ihrer Strategie die genannten zwei Punkte dahingehend, ob es Optimierungspotenzial gibt. So stellen Sie sicher, dass Sie entweder ebenfalls bald zu den 62% gehören oder Ihre Position weiter ausbauen.

Info 2: Erfolg braucht Zeit

Weiterhin spannende Erkenntnisse zeigen die Angabe von Gründen, warum Unternehmen mit ihrer Content Marketing-Strategie gescheitert sind: An Platz Nummer eins steht, dass sie zu wenig Zeit in den Ansatz investiert haben.

Learning: Bestimmen Sie als erstes, welche Ressourcen und welches Budget Sie für Content Marketing aufwenden können. Wichtig ist: Formulieren und dokumentieren (!) Sie diese Investitionen neben Ihren Zielen. Dadurch wird ersichtlich, welche Maßnahmen Sie fokussieren sollten und welche Arbeitsschritte noch effizienter gestaltet werden können.

Info 3: Hilfestellung muss von “oben” kommen

Keine Strategie läuft reibungsfrei. Hin und wieder werden Korrekturen oder auch “Hilfe” benötigt, um die Planzahlen zu erreichen. Und diese Hilfe müsste laut Lisa und den Studienergebnissen zufolge, vom oberen Management kommen. Eine Form davon sollte sein, dem Team genügend Zeit für das Erzielen der gewünschten Ergebnisse einzurichten. Denn dadurch sind sie in der Lage, auch neue und noch nicht erprobte Aktivitäten einzusetzen und im besten Fall noch größere Erfolge zu verbuchen.

Learning: Stellen Sie sicher, dass Sie realistische Zeiträume einplanen. So kann Ihr Team auch neue Tools oder Maßnahmen testen, die Ihnen dann sogar einen Wettbewerbsvorteil sichern können.

Info 4: Was Top Content Marketer auszeichnet

Lisas vierte Punkt zeigt, welche Eigenschaften und Fähigkeiten die erfolgreichsten Content Marketer kennzeichnen in Vergleich zu allen befragten Betrieben. Die Top-Charakteristiken sind:

  • Das Unternehmen besitzt eine realistische Auffassung, was man mit Content Marketing erreichen kann (91%  Top Content Marketer zu 63% aller befragten B2B-Marketer)
  • Es herrscht ein hohes “Commitment” (91% zu 63%)
  • Es wird regelmäßig einheitliche Inhalte geliefert (85% zu 63%)

Learning: Wie weit gehören die angegebenen Merkmale zu Ihrer Strategie? Indem Sie das überprüfen, können Sie die eigene Performance noch steigern und sich von der Konkurrenz weiter absetzen.

Info 5: Hohes Commitment schafft Erfolg

Wie aus dem oberen Punkt deutlich wird, ist ein wesentlicher Baustein für langfristigen Erfolg im Content Marketing das Commitment aller beteiligten Mitarbeiter. Je mehr sich alle Teammitglieder mit dem Ansatz “verbunden” fühlen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, gute und vor allem langfristige Ergebnisse zu sichern.

Learning: Stellen Sie bereits im frühen Stadium Ihrer Content Marketing-Strategie sicher, dass Sie alle Ihre Mitarbeiter “mitnehmen” und Commitment erzeugen. Dieses sollte dann weiter gefestigt werden.

Realistische Erwartungen, Zeit und Commitment sind entscheidend

Die Studie des CMIs bietet neben den beschriebenen 5 Erkenntnissen noch viele weitere wertvolle Hinweise. Nichtsdestotrotz zeigt Lisas Auflistung bereits, auf was es im Wesentlichen ankommt: Content Marketing funktioniert – wenn man diesen langfristigen Ansatz systematisch und mit realistischen Erwartungen verfolgt.

Jetzt Artikel lesen

 

Das könnte Sie auch interessieren